Zertifizierter Präventionskurs nach §20 Abs. 1 SGB V

Das Autogene Training (AT) ist ein Entspannungsverfahren, mit dem sich mittels Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) wohltuende Entspannung im gesamten Organismus aufbauen lässt. Die Trainierenden lernen, über das Vegetative Nervensystem, auch Lebens-Nervensystem genannt, Entspannungsimpulse zu den Muskeln, zum Kreislauf und zu den Nerven zu senden. Die Entspannung breitet sich dann gezielt im ganzen Menschen aus.

Das Autogene Training (AT) ist eine effektive und weit verbreitete Entspannungstechnik, die als Präventionsmethode zur Vorbeugung und Reduktion stressbedingter Erkrankungen wissenschaftlich anerkannt ist. Der Zugang zum Unterbewusstsein wird durch bestimmte formelhafte Redewendungen erreicht. Durch eine ruhige Körperhaltung und durch bestimmte Wiederholung dieser Formeln wird völlige Muskelentspannung und geistige Gelassenheit gefördert.

AT hilft u.a. bei Verspannungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Reizbarkeit, innerer Unruhe, Ängsten, Unsicherheiten, Schlafmangel, Durchblutungsstörungen und Organerkrankungen, d.h. bei allen Störungen und Erkrankungen, bei denen Muskeln, Nerven oder Kreislauf in irgend einer Form beteiligt sind.

Inhalte:

  • Muskelentspannung

  • Gefäßentspannung

  • Atemübung

  • Formelhafte Vorsatzbildung

Methodik:

  • Gruppenprogramm zur Selbstentspannung

  • Ganzheitlicher Ansatz

  • Praktische Einübung

  • Anleitung zur Umsetzung im Alltag

Erlerne die Entspannungstechnik des Autogenen Trainings in 8 Einheiten á 60-90 Minuten.

Dieser Kurs kostet 140 Euro und ist ein anerkannter Präventionskurs (nach § 20 Abs. 1 SGB V). Bei einer regelmäßigen Teilnahme (mind. 80%) werden die Kosten bis zu 100% (mind. 75 Euro, die meisten zahlen jedoch mehr) von deiner Krankenkasse erstattet. Die genaue Höhe der Erstattung kannst du bei deiner Krankenkasse erfragen.